„AUSTAUSCH FERNAB VON ERZIEHUNG UND SELBSTERZIEHUNG…“ EIN WOCHENENDE MIT FRANZISKA KLINKIGT

Elternbildung im Sinne des „Frei-sich-selbst-Bildens“

4. sowie 5. November 2017

Franziska Klinkigt wird ein zweites Mal hier sein, um den Fokus ganz auf Eure mitgebrachten Fragen bezüglich der innerfamiliären Lebensgestaltung zu richten. Dies wird ein offener Gesprächskreis sein, ein vertiefender, nach dem vorangegangenen Werkstattgespräch.

Ein Austausch fernab von Erziehung und Selbsterziehung, in welchem eure Fragen den Verlauf entwickeln.

Gangbare Label hier : unerzogen/bedürfnisorientiert/frei-sich-bilden/informelles Lernen,

die „Entschulung innerhalb des Familienlebens“ / das freie Spiel / Bindung/Beziehung und Pflege / achtsame Kommunikation / informelles Lernen/ Vertrauen (Trust and Wait), sowie Selbstfürsorge, Was könnnen wir für uns tun, um nicht in alte Reaktions und Verhaltensmuster zu fallen, wie wird unser Familienleben stressfreier//Konsensieren, – Was braucht unser Sohn/unsere Tochter? Was brauche ich? Wir?

Zum Auffangen dessen, nun sind wir alle wieder beisammen, was nun? Anders, Institution Schule (auch in Gedanken) hinter uns, das Gemeinsame vor uns.  Fragen wie, wie lange braucht es, bis sich ein junger Mensch erholt?

Beginn samstags, 4. November, 10 Uhr bis ca 17/18 Uhr, einschliesslich Mittagspause von ein bis zwei Stunden (am Nachmittag die Option Familieneinzelgespräche mit Franziska zu buchen)

sowie  sonntags, 5. November 10 Uhr bis ca 16 Uhr, einschliesslich Mittagspause

Franziska ist mit ihrem Baby hier, wird sich also ihre Pausen zwischendurch nehmen, es wird kein festes Programm geben, keinen Vortrag in der Art, sondern die Möglichkeit, sich auszutauschen, mit Anregung, erfahrene Leitung durch Franziska.

vages Programm//

Samstag vormittags offene Gesprächsrunde, begleiteter Austausch anhand von euren Fragen und Themenwünschen / am nachmittag, die Option Einzelgespräche mit Franziska zu führen

Sonntag wieder Austauschrunde im Entdeckungsraum und Ausklang//

 

Dieses Wochenende lebt, sowie das Werkstattgespräch auch, von dem was Franziska, sowie ihr mitbringt.

Beitrag: angemessene Spende

—>Die Diplom-Psychologin Franziska Klinkigt, Gießen, erforscht in ihrem 2015 erschienenen Buch: „Wer sein Kind liebt… – Theorie und Praxis der strukturellen Gewalt“ (tologo verlag, Leipzig) die Möglichkeiten eines Ausbruchs aus den üblichen Fallstricken der Normen. Sie hat einen Aufruf verfaßt: „Gewalt? Ohne mich!“ .

Räumlichkeiten : Forsthaus Gestecke, Entdeckungsraum, siehe Kontakt

Unter grünem Blätterdach, im Gesteckegarten gibt es vieles, was kleine Entdeckerherzen höher schlagen lässt, – unmittelbar grenzen die Langenberge an, welche zu Spaziergängen einladen.

Für Kaffee und Tee ist tagsüber während der Seminarzeiten gesorgt, ansonsten steht euch die Waldhütte zur Verfügung, warmer Ort mit Ofen / Mitbringbuffett- Tisch , ein jeder bringt für sich selbst essbares, sowie Besteck, Teller und Becher mit und vielleicht noch etwas mehr zum Teilen

Übernachtungsmöglichkeiten:

im Vorfeld zu reservieren : „Hessischer Hof “ in Gudensberg (www.hessischerhof.net)

Anmeldung:

über mkw@freiraum-gestecke.de